Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
  • oberburg_kurzinfo.jpg

Temporäres Zuhause in der LebensART Oberburg

Fünf Minuten von Burgdorf entfernt steht die LebensART Oberburg mit 18 Einzelzimmern, schönen Wohn- und Gemeinschaftsräumen mit Balkonen und einem grosszügigen Umschwung.

Die LebensART Oberburg bietet Menschen ein temporäres Zuhause, die durch eine psychische Krise oder Krankheit einen Bruch in ihrem Leben erlitten haben. Bis sie in die eigenen Wohn- und Arbeitsverhältnisse zurückkehren, können sie sich hier neu orientieren, das innere Gleichgewicht wiederfinden und ihre Zukunft planen. Das Angebot der LebensART Oberburg umfasst eine ganzheitliche Betreuung und Unterstützung. Die Mitarbeiter orientieren sich an den individuellen Bedürfnissen und Ressourcen der Bewohnerinnen und Bewohner, unter Miteinbezug von deren Umfeld und weiteren beteiligten Personen.

Das temporäre Wohnangebot Oberburg ist Teil der selbständigen Stiftung LebensART mit Sitz in Langnau im Emmental. Die Stiftung LebensART arbeitet eng mit Behörden, medizinischen und psychiatrischen Institutionen, Partnern und Kunden sowie der Gesundheits- und Fürsorgedirektion GEF des Kantons Bern zusammen. Ein abwechslungsreiches Freizeitangebot bietet die Umgebung mit ihrer Vielfältigkeit an Wander- und Spaziermöglichkeiten (Herzroute) im schönen Emmental.

Das bietet die LebensART Oberburg

  • Temporäres Wohnangebot mit modernen Einzelzimmer
  • Gemeinschaftsräume aber auch Rückzugsmöglichkeiten
  • Individuelle Pflege und Betreuung
  • Attraktive Freizeitbeschäftigungen
  • MEINE GEFÜHLE SIND IMMER ANDERS. DESHALB BIN AUCH ICH IMMER ANDERS. Bewohner mit Autismus
  • Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein
  • IM KOMMUNIKATIONSATELIER MUSS ICH IMMER DENKEN. MANCHMAL FINDE ICH DAS DOOF. Bewohner mit Autismus
  • Da ich aus dem Behindertenbereich komme, freue ich mich sehr, dass ich in der Aktivierungstherapie der LebensART Bärau lernen und arbeiten darf. Mir gefällt hier die breite Dichte des Klientels und die dadurch entstehende Vielseitigkeit und unterschiedlichen Herausforderungen im Alltag. Nicole Mathys, Lernende Aktivierung
  • IN DER NACHT SCHLÄFT BÄRAU UND AM TAG GIBT ES VIEL ZU TUN. ABEND ENTSPANNE ICH MICH GERN IM GARTEN. Bewohner mit Autismus
  • Es macht mir Freude bei LebensART zu arbeiten, weil ich den Beruf Landwirt mit Leib und Seele hier ausüben kann. Das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird, die Verantwortung die ich habe und die vielseitigen Tätigkeiten, wie Milchwirtschaft, Alpbetrieb und Umgang mit Menschen wirken positiv auf meine Motovation. Hans-Ueli Baumann, Landwirtschaft
  • MACHE GERN ESELEIEN. FREUE MICH WENN DIE BETREUER MITMACHEN. Bewohner mit Autismus
  • GERN BIN ICH IM BÄRAU. DIE UMGEBUNG IST GRÜN UND NATURISCH. Bewohner mit Autismus
  • In der LebensART Bärau zu arbeiten ist vielfältig, wie herausfordernd. Meine beruflichen Erfahrungen darf ich hier täglich einbringen. Weiterentwicklungen werden gelebt. Ich bin einbezogen und ein Teil davon. Regula Messerli, Leiterin Kreatives Arbeiten und Kunst
  • ICH BRAUCHE LEBEN UM MICH. SONST STEHT ALLES STILL. Bewohner mit Autismus
  • Es macht Freude die abwechslungsreiche Arbeit auszuführen, in einem guten Team zu arbeiten welches sich gegenseitig unterstützt und die verschiedenen Arbeitstagesformen der geschützten Arbeitsplätze zu begleiten. Edith Mosimann, Leiterin Textilservice
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Albert Einstein
  • Das was ich mache bereitet mir jeden Tag Freude, auch wenn man schon etwas länger in der LebensART arbeitet und ich habe das Glück mit einem tollen Gastronomie Team zu arbeiten. Wir sind allseitig gut vernetzt in der LebensART und freuen uns auf jedes Feedback. Bruno Renggli, Leiter Gastronomie
  • BIN NICHT IMMER MOTIVIERT BEI DER ARBEIT. ABER DIE ARBEIT IST IMMER DA. Bewohner mit Autismus