Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Seelsorge

Die Seelsorge wird durch die Kirchgemeinde Langnau sichergestellt. Die ordinierte Pfarrerin ist zuständig für Bewohnerinnen, Bewohner, Angehörige und Mitarbeitende der LebensART Bärau. Seelsorge ist ein qualifiziertes, vorurteilsfreies und achtsames Begegnungsangebot unabhängig von Religionszugehörigkeit und Glaubensauffassung. Seelsorge begleitet die persönliche Lebensgeschichte in allen Lebenssituationen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LebensART Bärau sind über die diversen Angebote der Seelsorge informiert und informieren die Bewohnerinnen und Bewohner darüber. Das Fachwissen und die Kompetenzen der Pfarrerin werden geschätzt. Offene Türen, direktes Ansprechen und Nachfragen, Möglichkeiten im Haus ungestört mit den Menschen zu reden, eine verlässliche und funktionierende Organisation sowie Offenheit für die Arbeit und Vertrauen sind wichtige Grundpfeiler für die Seelsorge in der LebensART Bärau.

Die Seelsorge verfügt über ein eigenes Büro im Buchenhaus. Es gibt eine Abendmahlsgruppe und eine Lektorin, die im Gottesdienst mithilft. An den grossen Festtagen im Jahr werden unter Mitwirkung von Bewohnern und Aktivierung Gottesdienste mit Chörli, Theater, Lesungen etc. vorbereitet. Mit einer Gruppe von Sternsingern ziehen wir im Januar von Haus zu Haus und bringen allen den Segen ins neue Jahr. Daneben gibt es Gruppen zu verschiedenen Themen und nach Bedarf (Trauerarbeit, Bibel-Lesen etc.). 


Das Angebot der Seelsorge umfasst

  • Anteilnahme bei religiös-spirituellen Anliegen und auf Wunsch auch eine Vermittlung an eine andere religiöse Bezugsperson.
  • Unterstützung in der Sinnsuche und Zusprache von bedingungsloser Würde in jeder Lebens- und Leidenssituation des Menschen. 
  • Mithilfe bei der Ausbildung von FABE und FAGE.
  • Durchführung von Beerdigungsdiensten der Kirchgemeinde Langnau.
  • Engagement bei der Weiterbildung von Freiwilligen auf Anfrage.
  • Interne und externe Vernetzung mit Institutionen und andern Berufen.
  • Durchführung von Gottesdiensten aller Art im heimeigenen Kirchli und in den Wohnhäusern.

Die Seelsorge ist der Schweigepflicht unterstellt und an das Amtsgeheimnis gebunden. Sie bildet sich regelmässig weiter und reflektiert ihre Arbeit in der Supervison.

  • MEINE GEFÜHLE SIND IMMER ANDERS. DESHALB BIN AUCH ICH IMMER ANDERS. Bewohner mit Autismus
  • Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein
  • IM KOMMUNIKATIONSATELIER MUSS ICH IMMER DENKEN. MANCHMAL FINDE ICH DAS DOOF. Bewohner mit Autismus
  • Da ich aus dem Behindertenbereich komme, freue ich mich sehr, dass ich in der Aktivierungstherapie der LebensART Bärau lernen und arbeiten darf. Mir gefällt hier die breite Dichte des Klientels und die dadurch entstehende Vielseitigkeit und unterschiedlichen Herausforderungen im Alltag. Nicole Mathys, Lernende Aktivierung
  • IN DER NACHT SCHLÄFT BÄRAU UND AM TAG GIBT ES VIEL ZU TUN. ABEND ENTSPANNE ICH MICH GERN IM GARTEN. Bewohner mit Autismus
  • Es macht mir Freude bei LebensART zu arbeiten, weil ich den Beruf Landwirt mit Leib und Seele hier ausüben kann. Das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird, die Verantwortung die ich habe und die vielseitigen Tätigkeiten, wie Milchwirtschaft, Alpbetrieb und Umgang mit Menschen wirken positiv auf meine Motivation. Hans-Ueli Baumann, Landwirtschaft
  • MACHE GERN ESELEIEN. FREUE MICH WENN DIE BETREUER MITMACHEN. Bewohner mit Autismus
  • GERN BIN ICH IM BÄRAU. DIE UMGEBUNG IST GRÜN UND NATURISCH. Bewohner mit Autismus
  • In der LebensART Bärau zu arbeiten ist vielfältig, wie herausfordernd. Meine beruflichen Erfahrungen darf ich hier täglich einbringen. Weiterentwicklungen werden gelebt. Ich bin einbezogen und ein Teil davon. Regula Messerli, Leiterin Kreatives Arbeiten und Kunst
  • ICH BRAUCHE LEBEN UM MICH. SONST STEHT ALLES STILL. Bewohner mit Autismus
  • Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Albert Einstein
  • Das was ich mache bereitet mir jeden Tag Freude, auch wenn man schon etwas länger in der LebensART arbeitet und ich habe das Glück mit einem tollen Gastronomie Team zu arbeiten. Wir sind allseitig gut vernetzt in der LebensART und freuen uns auf jedes Feedback. Bruno Renggli, Leiter Gastronomie
  • BIN NICHT IMMER MOTIVIERT BEI DER ARBEIT. ABER DIE ARBEIT IST IMMER DA. Bewohner mit Autismus